Bei Männern, welche Liebe fühlen

„Bei Männern, welche Liebe fühlen“ – der Titel des berühmten Duetts aus der Zauberflöte beschreibt die Stimmung der Werke dieses Abends am besten. Die Liebe zieht sich wie ein roter Faden durch das Konzert: Gemeinsam mit Julius Berger und José Gallardo präsentiert Johannes Fleischmann das rhapsodische Klaviertrio in c-Moll, das Schostakowitsch seiner Jugendliebe gewidmet hat.

Außerdem stehen Beethovens Variationen über das eingangs genannte Duett und Korngolds Suite aus der ursprünglich geplanten Theatermusik zu „Much ado about nothing“ auf dem Programm. Nach der Pause wird die besondere Liebe zweier Menschen auf die Bühne gehoben. Es handelt sich um die Schönberg-Vertonung des Gedichts „Verkläre Nacht“ von Richard Dehmel.

Programm:
Dimitri Schostakowitsch: Trio für Violine, Violoncello, Klavier in c-Moll op. 8
Ludwig van Beethoven: Sieben Variationen über „Bei Männern, welche Liebe fühlen“, aus Die Zauberflöte WoO 46
Erich Wolfgang Korngold: Vier Stücke aus der Musik zu Shakespeares „Viel Lärm um Nichts“ für Violine und Klavier op. 11
Arnold Schönberg: Verklärte Nacht op. 4 (Autorisierte Übertragung für Klavier, Violine und Violoncello von Eduard Steuermann)

Kartenpreise: Kategorie A 39 € / B 35 € / C 29 €, Loge 49 €, MuTh Student Club, Kinder und Jugendliche: A 20 € / B 15 € / C 9 €

Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.